Die fünf Elemente nach Sebastian Kneipp

Kinder beim Erkunden des Kurparks Schwangau

Bewegung

Bewegung ist ein elementares Bedürfnis gleichberechtigt neben allen Grundbedürfnissen. 
Bewegung ist entscheidend für die geistige und körperliche Entwicklung und stärkt das körperliche und seelische Wohlbefinden. 
Im Kindergarten wird Bewegung mit positivem Erleben verknüpft und den elementaren Bewegungsformen Vorrang gegeben. Bewegung ist die aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt

Kinder erleben das Element Wasser

Wasser

Wasseranwendungen/Natürliche Reize erleben lassen

Durch das Leben in einer technisierten und klimatisierten Umwelt werden viele Lebensfunktionen nicht mehr im ausreichenden Maße trainiert. Zum Einen finden wir eine intelektuell - nervöse Reizüberflutung, zum Anderen fehlen immer mehr natürliche körperliche Reize wie Sonne, Luft, Wärme, Kälte und Wind, auf die der Körper zur Aufrechterhaltung seiner Abwehrkräfte angewiesen ist. Deshalb sehen wir die Wasseranwendungen in der Umsetzung im Vorschulbereich nicht in ihrem therapeutischen Sinn, sondern als Möglichkeit, Reize und Körperreaktionen konkret zu erleben, auf kindlichem Niveau zu hinterfragen und konkret zur gesundheitlichen Gesamtverfassung beizutragen.

Die Umgebung birgt ein großes Angebot an natürlichen Reizen, die der Mensch braucht. Das Element Wasser bietet einen natürlichen Zugang, stellvertretend und beispielhaft unseren Kindern die natürliche Umwelt über Erlebnisse, Erfahrungen und Experimentierfreude zu erschleißen.

Anmerkungen:

  • Regelmäßige Wasseranwendugen sollten den Kindern nahe gebracht werden, denn sie beugen Krankheiten vor und stärken das Immunsystem.
  • Wasseranwendugen beeinflussen positiv das körperlich- seelische Wohlbefinden. Dabei ist zu beachten: Je jünger ein Kind um so geringer/kleiner der Reiz;
Mädchen im Kräutergarten

Heilpflanzen

Im direkten Umgang mit dem Schatz der Natur wird das Verständnis für Nutzen und Schaden aus der Natur geweckt, das Kind erkennt dabei die Einbettung des Menschen in seine Umwelt. Das Verantwortungsbewußtsein gegenüber der Umwelt und dem eigenen Körper wird unterstützt und gefördert. 

Beschäftigungsangebote:
Beobachtungsgänge und Exkursionen zum Sammeln von Kräutern;
gemeinsam einen Kräutergarten/Garten anlegen und pflegen;
Tees herstellen, Teerituale;
Kräuter frisch - gefrostet bzw. getrocknet verwenden;
Herstellung und Nutzung von Massageölen

Kinder im Kurpark in der Nähe des Kindergartens

Lebensordnung

Die "kneippsche Lebensordnung" kann im Bereich der Kindererziehung als Streben nach größtmöglicher Ausgeglichenheit und Harmonie für das Kind in der Gesellschaft verstanden werden.

Die Lebensordnung ist als übergeordnetes Wirkprinzip zu verstehen und auch als Grundlage für eine schon im Kindergarten einsetzende Suchtprävention zu sehen.

Für jedes Kind, unabhängig seiner Herkunft, Lebensgeschichte und Entwicklung sind insbesondere Liebe, Angenommensein, Zärtlichkeit und Geborgenheit, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Anerkennung und Kontinuität wichtig für seine innere Ordnung.

Um die Bedürfnisse zu befriedigen, findet das Kind in der Kindertagesstätte ein Nest, in dem es sich wohl und geborgen fühlt. Das Kind wird bedingungslos in seiner Individualität angenommen.

Die Erzieherinnen pflegen einen offenen, ehrlichen und vor allem achtenden Umgang mit den ihnen anvertrauten Kindern.

Brennnesselsuppe kochen

Ernährung

ine entspannte, angenehme Tischatmosphäre ist uns ein Anliegen.

Frischobst, Gemüse, Kräuter, Sprossen, Vollkorn- und Milchprodukte sind in unseren gesunden Frühstückswochen ein wichtiger Bestandteil. Besonders wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr z.B. Wasser (Granderwasser), Früchte- und Kräutertees.

Kinder lieben es, ihre Speisen selbst aktiv zuzubereiten und die Küche als Experimentierfeld und Kreativraum zu erleben.
Die Kinder erfahren die Herkunft unserer Lebensmittel, wie sie erwirtschaftet werden, wie man sie aufbereitet, auf was beim Einkauf geachtet werden sollte. Sie erkunden den Nahrungskreislauf.

Mit freundlicher Genehmigung: http://www.kneippbund.de